Content Marketing (nicht nur) für Onlineshops

Kostenloser Download Ausgabe 60 / Juni 2016

Top-Themen

Content-Marketing für Onlineshops: Fünf gute SEO-Gründe für optimale Inhalte

Das Thema Content-Marketing ist bei Shop-Betreibern sicherlich angekommen. Häufig werden Inhalte aber immer noch ziellos generiert. Dieser Artikel liefert fünf gute Gründe für starke Inhalte – und drei Fehler, die dabei immer wieder gemacht werden. Von Markus Hövener. (S. 28)

Content-Marketing: Inhalte und Formate, die (nicht nur) für Shop-Betreiber wichtig sind

Ziel- und planloses Schreiben führt nur selten zum Erfolg. In diesem Artikel werden die für Onlineshops wichtigsten Inhalte bzw. Formate beschrieben, die in der Praxis häufig gute Ergebnisse liefern. Von Markus Hövener. (S. 34)

Content-Marketing: Typische Zielgruppen für das Content-Seeding

Das Verbreiten und Streuen interessanter Inhalte in der passenden Zielgruppe wird viel zu häufig vernachlässigt. Von alleine werden Texte, Infografiken, Videos und Co. nur in absoluten Ausnahmefällen zu viralen Selbstläufern. Typische Zielgruppen und die jeweils passende Ansprache werden hier für verschiedene Formate anhand von Beispielen aufgezeigt. Von Andreas Schülke. (S. 42)

Meine Meinung: Warum Kampagnendenken im Content-Marketing keinen Platz hat

Durch den Content-Marketing-Hype der letzten Jahre werden in diesem Feld immer mehr Marketing-Abteilungen aktiv. Das ist eigentlich zu begrüßen. Die vielen Vorteile von Content-Marketing sind auf den vorangegangenen Seiten wohl mehr als deutlich dargestellt worden. Wegen der steigenden Nachfrage stellen sich immer mehr Dienstleister als Experten dar. Von Andreas Schülke. (S. 48)

suchradar-Podcast: SEA-, Analytics-, Social-Media-News aus Ausgabe #60

Weitere Inhalte

Online-Marketing

Fan und Kunde zugleich: Der YouTube-Kanal von elbenwald.de

Es existieren viele Möglichkeiten, Online-Videos erfolgreich zu nutzen, ohne dafür professionelle Schauspieler zu engagieren oder aufwendige Special Effects zu nutzen. Wie elbenwald.de einen erfolgreichen YouTube-Kanal entstehen ließ und welche Rolle eine Community dabei spielt, darüber berichtet u. a. dieses Interview. Von Lisa Bekurdts. (S. 50)

Internationales Online-Marketing: Die Herausforderungen einer internationalen Keyword-Strategie

Wer die Internationalisierung einer Webseite anstrebt, steht vor der Herausforderung, für jede internationale Version eine eigenständige Keyword-Strategie auszuarbeiten, die das individuelle Suchverhalten in jedem Zielland und in jeder Zielsprache berücksichtigt. Von Markus Koczy und Christoph König. (S. 54)

SEO

B2B Content-Marketing: Studie zur Wirksamkeit aus SEO-Sicht

Eine von creative360 durchgeführte Studie zum Thema B2B-Content-Marketing am Beispiel von Industrie 4.0 zeigt: SEO ohne Content-Marketing wird künftig nicht mehr funktionieren. Doch welchen Einfluss hat Content-Marketing auf das Google Ranking tatsächlich und wie sieht das optimale Vorgehen aus? Von Annika Ridinger und Daniel Scheffbuch. (S. 60)

SEO-Themenradar: Der Konfliktfaktor SEO?

Immer schon gab es einen Kampf zwischen SEOs auf der einen und Webdesignern und Auftraggebern auf der anderen Seite. Wie gehen Agenturen damit um? Hat der SEO immer das letzte Wort? Welche Kunden- oder Designerwünsche sorgen am häufigsten für Probleme?  (S. 66)

SEA

Schritt für Schritt: Kampagnenentwürfe und -tests in Google AdWords einrichten und auswerten

Die im Februar ausgerollten Funktionen Kampagnenentwürfe und -tests sollen Werbetreibenden nicht nur die Umsetzung von Änderungen im Konto erleichtern, sondern auch das Testen vereinfachen. Wie man die Funktion nutzt und einfach im Google-AdWords-Konto umsetzen kann, wird in diesem Artikel erläutert. Von Valeska Neubert. (S. 68)

Ortsbezogene Anzeigenanpassungen: Individuelle Textanzeigen für Fortgeschrittene

Mit ortsbezogenen Anpassungen können Werbetreibende ihre Anzeigen je nach Zielregion anders gestalten. Das geht einfacher, als man denkt. Von Martin Röttgerding. (S. 73)

Gmail-Anzeigen in AdWords: Aufbau, Ausrichtung und Optimierung

Seit Ende letzten Jahres ist es Werbetreibenden mit Gmail-Anzeigen möglich, in Google-Mail-Postfächern Anzeigen und Banner zu schalten. Präzises und effektives Targeting von Werbeanzeigen mit geringem technischem Aufwand wird somit in nur wenigen und einfachen Schritten möglich. Von Hannah Huestegge. (S. 78)

Bewertungssterne bei Google: Welche Bewertungen werden wo angezeigt?

Die Bewertungssterne in Google-Suchergebnissen sind ein effektiver Eyecatcher. Sie können sowohl in den organischen Ergebnissen als auch in den bezahlten AdWords und Google-Shopping-Anzeigen erscheinen. Doch die Funktionsweise dahinter ist gänzlich verschieden. (S. 82)

SEA für Einsteiger – Teil 5: Anzeigenerweiterungen als zusätzliches Potenzial

Mit Anzeigenerweiterungen bietet sich Google-AdWords-Nutzern die Möglichkeit, Klicks durch zusätzliche Informationen unterhalb der eigentlichen Anzeige zu erhalten. Die Anzeigen sind dadurch auffälliger und die Conversion-Wahrscheinlichkeit erhöht sich. Da es sich dabei um ein sehr umfangreiches Thema handelt, wird der Bereich in zwei suchradar-Artikel aufgeteilt.Von Cora Rothenbächer.  (S. 87)

Recht

Online-Gewinnspiele zur Leadgenerierung – einige rechtliche Themen

Die Durchführung von Gewinnspielen auf der Unternehmens-Website oder in sozialen Netzwerken gilt als probates Mittel, neue Kundengruppen zu erschließen und Leads zu generieren. Das gilt für den B2C-Bereich genauso wie bei B2B. Gewinnspiele sind einfach erstellt und haben eine breite Außenwirkung. Allerdings gilt es ein paar rechtliche Klippen zu umschiffen. Von Martin Schirmbacher. (S. 97)

Urteile im Online-Recht: Gebühren bei Kreditkarten-Zahlung, Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung, Kontaktformular ohne Datenschutzerklärung, Widerruf beim Matratzenkauf

Was das OLG Hamm schon vor einiger Zeit entschieden hat, wurde jetzt vom OLG Frankfurt bestätigt: die Telefonnummer ist Pflichtbestandteil in der Widerrufsbelehrung. Außerdem wurde geklärt, wie lange ein Verbraucher auf einer Matratze schlafen darf, ohne im Widerrufsfall Wertersatz zahlen zu müssen. Bei nicht vollständigen Datenschutzerklärung drohen Abmahnungen. Und erneut musste sich ein Gericht mit der Zulässigkeit von Zahlartgebühren beschäftigen. Von Martin Rätze. (S. 103)

Analytics

Google Analytics: Advanced Content Tracking am Beispiel „Blog“

Analytics von der Stange hilft niemandem! Jedes Business und jede Website ist einzigartig – das kann und MUSS auch im Analytics-Tool abgebildet werden. Wie Advanced Tracking am Beispiel eines Blogs erfolgen kann, zeigt dieser Beitrag. Von Michaela Linhart und Siegfried Stepke. (S. 91)

Vorstellung der Ausgabe