Digitales Standortmanagement: Der Hidden Champion

05.02.2019

Viele Marketingansätze profitieren von einer guten Darstellung der lokalen Daten im Internet. Oft ist die Qualität der lokalen Daten sogar entscheidend für den Erfolg für Anbieter mit und auch ohne stationärem Geschäft.<!--break-->

In der Regel wissen die Suchmaschinen wie Google, Bing & Co durch IP-Adresse oder GPS-Signal genau, wo sich die Person befindet, die eine Suchanfrage absetzt. Auf diese Weise werden Anfragen mit einem vermuteten lokalen Bezug automatisch gefiltert. Google zeigt dann beispielsweise einen Local Pack: Die ersten drei Suchergebnisse der SERP (Search Engine Result Page) werden in Verbindung mit einer Landkarte und der genauen Position der Adressen angezeigt. Umso wichtiger ist es daher, dass Google genau weiß, wo sich mein Unternehmen oder mein Produktangebot befindet, damit es im richtigen Moment angezeigt wird. Wer beispielsweise den Begriff „Bäckerei“ oder „Elektronik“ im Browser sucht, der erhält automatisch Vorschläge zu Bäckereien bzw. Elektronikgeschäften in seiner Nähe.

Darüber hinaus ist das Smartphone ein selbstverständlicher Begleiter im Alltag und beim Shoppen. Die Nutzer suchen vermehrt über das Handy Informationen zum lokalen Umfeld, Produkte ebenso wie Services. Die Suchmaschinen reagieren darauf und zeigen proaktiv lokale Informationen an. 

Glasklar ist also die große Bedeutung einer Topplatzierung im lokalen Umfeld, egal ob es sich um Filialen, lokale Dienstleister, Geschäfte oder Serviceanbieter handelt. 

Leider ist digitales Standortmanagement noch nicht in allen Unternehmen angekommen. Vor allem die Pflege des Google My Business Eintrags ist ein nicht zu unterschätzender Einflussfaktor auf den Erfolg. Aus dem lokalen Onlinemarketing, oft in Verbindung mit Omnichannel Marketing, ist er auf Grund seiner rankingfördernden Wirkung gar nicht wegzudenken. Die konsistente Pflege von unternehmensbezogenen Daten über alle online Verzeichnisse hinweg ist eine ernstzunehmende Aufgabe, die sich online und offline auszahlt:

  • Legen Sie einen Google My Business Eintrag an. Pflegen Sie alle unternehmensrelevanten Daten wie Adresse und Kontaktdaten und halten die Öffnungszeiten aktuell (auch Feiertage berücksichtigen). Aktualisieren Sie regelmäßig Bilder und Postings.
  • Sorgen Sie für konsistente Standortdaten über alle Branchenverzeichnisse und digitale Dienste hinweg, manuell oder zuverlässiger mit Hilfe eines Tools oder Servicepartners
  • Halten Sie lokale SEO-optimierte Inhalte auf Ihrer Webseite bereit
  • Steuern Sie mit gezieltem Rezensionsmanagement die Menge an positiven und aktuellen Bewertungen
Zum Anbieterprofil Zum Beitrag auf der Anbieter-Website